Homepage des Schulsanitätsdienstes St.- Joseph Gymnasium Rheinbach
Übersicht  
  Home
  => Allgeimes über unseren SSD
  Aktuelles
  Termine
  Bilder
  Videos
  Team
  Ausrüstung
  Dienst
  Aus-und Fortbildung
  Aufgaben des Schulsanitätsdienstes
  Sani - AG
  Ich will dabei sein!
  Erste Hilfe Quiz
  Besucherstatistik
  Gästebuch
  Kontakt
  Links
  Intern
  Impressum
  Aktion.Werde Schulsanitäter.
Schulsanitätsdienst St. Joseph Gymnasium
Allgeimes über unseren SSD
"

Wer an den Sanitätsdienst einer Schule denkt, meint wahrscheinlich gleich, dass die Aufgaben der Sanitäter Pflaster kleben und Wärmflaschen machen sind. Dies gehört zwar auch zum Dienst, aber die Sanitäter machen noch viel mehr!

Unser Team besteht momentan aus 30 Sanitäterinnen, von der neunten bis zur dreizehnten Stufe. Zu unseren Aufgaben zählen einerseits die Versorgung von verunglückten und erkrankten Schülerinnen, aber auch die Unterstützung von Veranstaltungen der Schule wie Sportfest, Spendenmarsch oder Stufenturnieren, aber auch die Teilnahme an Sanitätsbetreuungen außerhalb der Schule und Veranstaltungen wie die Gesundheitstage im August.

Im normalen Dienst innerhalb der Schule sind jeden Tag 5 Sanitäterinnen im Dienst. Der Dienst gliedert sich in den Pausen- und den Handydienst. Beim Handydienst holt eine Sanitäterin vor der ersten Stunde eines der von der Postbank gespendeten „Sani-Handys“ im Sanitätsraum ab. Dieses Handy hat sie den ganzen Tag bei sich um im Notfall erreichbar zu sein.

In den Pausen sind immer mindestens zwei Sanitäterinnen im Sanitätsraum. In den Pausen kommen meist Schülerinnen, die Bauchschmerzen, Kreislaufbeschwerden oder andere Schmerzen haben, oder die bei Pausenspielen gestürzt sind. Diese können dann direkt von den Sanitäterinnen versorgt werden. Nach einiger Zeit im Sanitätsraum bessert sich meist der Zustand der Schülerinnen wieder, sodass diese in den Unterricht zurückkehren können. Falls nicht, verständigen wir die Eltern, sodass diese ihre Töchter abholen können. 

Im Sanitätsraum haben wir die Möglichkeit die Vitalzeichen zu messen, Verbände oder Schienen anzulegen, Blutzucker zu messen, Wärmflaschen oder Tee zu machen und auch Notfälle wie Hyperventilationen und Unterzuckerung zu behandeln. Alle Materialen und Geräte haben wir nicht nur im Sanitätsraum, sondern auch in zwei Notfallrucksäcken um die Versorgung auch am Unfallort durchführen zu können.

Im Schuljahr 2005/2006 gab es rund 166 Erkrankungen und Notfälle zu versorgen, im Schuljahr 2006/2007 waren es 247.

 

Um fachlich fit zu bleiben, halten wir regelmäßig Fortbildungen ab. Jeden zweiten Samstag im Monat haben wir eine Themenbezogene Fortbildung. Im letzten Schuljahr haben wir auch realistische Unfallübungen abgehalten. Die Fortbildungen werden von Dozenten der Malteser durchgeführt. Auch die Unterstützung des Schulsanitätsdienstes und der Leitung bei Veranstaltungen, Problemen und Materialbeschaffung werden auch durch den Malteser Hilfsdienst ev. geregelt. Unser betreuender Dozent der Malteser ist Frank Dißmann, der mit unserer Leitung, Jana Geuer, Ines Lerner und Hanne Weber eng zusammenarbeitet. In der Schule werden wir durch unsere betreuenden Lehrer Fr. Löhr und Fr. Meier unterstützt. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die uns im Alltag unterstützen.

 

Uhr  
   
Werbung  
  "  
Einsätze  
  Letzter Einsatz am : 08.06.2010
um 10:40

Einsatzstichwort
INTERNIST
Abdomen

Alarmierungsart
Anwesend

Einsatzort
Sanraum
 
Nächste Veranstaltung  
  Termine für die FoBis hängen aus!
( Für AV2 bzw. AV10 Kurs bitte in der Liste eintragen! )
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=